Mighty reinigen

Wer auf Qualität bei einem Vaporizer wert legt, der ist meistens im Besitz eines Mighty Vaporizer von Storz und Bickel. Um den Premium Vaporizer bei vollem Geschmack zu nutzen, ist eine regelmäßige Reinigung das A und O. In diesem Beitrag verraten wir dir, wie du den besten Vaporizer auf dem Markt sauber hältst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie oft muss der Mighty Vaporizer gereinigt werden?

Eine allgemeine Antwort auf diese Frage können wir dir nicht liefern. Je öfter du den Vaporizer von Storz und Bickel verwendest, umso mehr solltest du ihn natürlich reinigen. Denn bei jeder Session gibt es neue Ablagerungen, welche sich im Vaporizer festsetzten. Je länger diese vor Ort bleiben, umso schwieriger wird es, diese loszuwerden.

Du bemerkst spätesten, wenn der Luftstrom nicht mehr stark ist wie zuvor, dass es an der Zeit ist, den Mighty zu reinigen. Denn je mehr Ablagerungen sich im Vaporizer gesammelt haben, umso schwieriger durchströmt die Luft die Kühleinheit.

Ein weiterer Anhaltspunkt, wenn es Zeit für die Reinigung ist, sind die Edelstahl Siebe des Vaporizers. Sind diese total verklebt und versifft, ist es allerhöchste Zeit für eine Reinigung. Wenn zusätzlich das Aroma und die Dampfqualität nicht mehr dieselbe sind, ist es ebenfalls an der Zeit diesen zu säubern.

Was wird benötigt, um den Mighty Vaporizer zu reinigen?

  • Isopropylalkohol
  • Wattestäbchen (Q-Tip)
  • Eine Schüssel
  • Küchenpapier

Achte bitte darauf, dass du die richtigen Werkzeuge zum Reinigen nimmst. Der Vaporizer ist teuer und sollte folglich mit den geeigneten Werkzeugen gepflegt werden. Professionelles Werkzeug ist folglich die beste Wahl für die Reinigung eines Premium Verdampfers wie den Mighty.

Mighty Vaporizer Reinigung: Los geht’s

Schritt 1: Den Mighty auseinander nehmen

Zuerst nimmst du die Kühleinheit des Mightys von der Oberseite. Dafür drehst du das Mundstück vor und zurück und ziehst es vorsichtig von der Kühleinheit ab, bis es sich löst. Die Kühleinheit verfügt über einen sogenannten Bajonettverschluss.

Mit dem Multifunktionswerkzeug (Das orange kleine Werkzeug, im Lieferumfang enthalten.) kannst du den blauen Gummi Ring entfernen.

Jetzt schiebst du das Kappenschloss auf. Das ist das Teil mit dem Logo drauf. Dieses Teil des Vaporizers würde ich nicht in den Reinigungsalkohol legen, da es sich unter Umständen verfärben kann.

Anschließend ist die Kühleinheit bereit, auseinandergenommen zu werden. Dafür drückst du den Knopf, welcher sich dort befindet, wo die Verschlusskappe sitzt. Wiederum entfernst du die blaue Gummidichtung, um dies umzusetzen. Danach kannst du den Mighty Vaporizer in seine Einzelteile zerlegen und endlich reinigen.

Schritt 2: Vaporizer reinigen

Gieße den Reinigungsalkohol in eine Schüssel. Lege alle Teile bis auf das Schloss für 10 Minuten in den Reinigungsalkohol. Anschließen spülst du alle Teile mit warmem Wasser, um den Alkohol zu entfernen. Mach dies besonders gründlich, bevor du alle Teile trocknest. Nach diesen 10 Minuten Alkoholbad müssen die Einzelteile alle mit warmem Wasser abgewaschen werden.

Schritt 3: Die Kräuterkammer reinigen

Wir empfehlen dir, die Kräuterkammer vom Mighty nach jeder Session kurz zu reinigen. Dafür eigent sich besonders der mitgelieferte Pinsel. Zusätzlich lohnt es sich, die Kräuterkammer regelmäßig gründlich zu reinigen.

Dafür nimmst du am besten ein in Reinigungsalkohl getränktes Q-Tip. Damit reibst du die Kräuterkammer einfach aus und löst die hartnäckigen Ablagerungen. Anschließend drehst du den Mighty auf den Kopf und lässt jeden Tropfen Isopropylalkohol nach außen fließen.

Erst wenn die Kammer komplett trocken ist, solltest du ihn erneut verwenden.

Schritt 4: Vaporizer einbrennen für maximale Sicherheit

Nachdem alle Teile gereinigt wurden, kannst du den Verdampfer einfach wieder zusammenfügen.

Um alle Reinigungsrückstände zu entfernen, empfehlen wir, den Mighty für mindestens 10 Minuten auf der maximalen Temperatur zu erwärmen und ohne Kräuterinhalt laufen zu lassen. Lass ihn am besten so lange laufen, bis du keine Fremdgerüche wie Isopropylalkohol mehr vernehmen kannst.

Fazit Mighty Verdampfer Reinigung

Logischerweise kann nicht nach jeder Session eine Grundreinigung vollzogen werden. Dennoch raten wir dir, den Mighty so oft wie möglich zu reinigen. Am einfachsten ist es, den Pinsel nach jeder Anwendung kurz in die Hand zu nehmen und die Kräuterkammer damit zu reinigen. Auch die Kühleinheit und das Mundstück säuberst du am besten nach jedem Gebrauch damit. So sparst du dir Zeit für die nächste Grundreinigung. Und nun: Viel Spaß beim Vapen!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.